Kleine Reparaturen: So wird Ihr Auto winterfest

15 Nov 2014 - 10:47

Der Wintereinbruch ist nur noch eine Frage der Zeit. Wenn Sie Ihr Auto noch nicht winterfest gemacht haben, sollten Sie sich also langsam beeilen. Hier sagen wir Ihnen, welche Reparaturen Sie selbst vornehmen können, damit das Auto bereit für Eis, Schnee und Dunkelheit ist.

Reparieren Sie kaputte Lampen selbst

In der dunklen Jahreszeit ist es ganz besonders wichtig, dass die Lichtanlage des Autos korrekt funktioniert. Zum Glück führte die EU schon 2006 ein neues Gesetz ein, wonach Autofahrer defekte Glühlampen in ihren Autos selbst auswechseln können müssen. Bei Autos, die nach 2006 gebaut wurden, ist der Wechsel einer kaputten Lampe also sehr leicht - bei älteren Autos kann es hingegen noch Schwierigkeiten geben. Schauen Sie zunächst im Handbuch nach, welche Lampe Ihr Auto konkret benötigt und besorgen Sie diese im Internet oder im Fachhandel. Meist können Sie den Autoscheinwerfer (bei ausgeschaltetem Motor und Licht!) nach dem Lösen einer Verriegelung einfach herausnehmen und öffnen. Dann tauschen Sie die kaputte Lampe aus. Empfehlenswert ist das Tragen einer Schutzbrille, da die Halogenlampen einem hohen Innendruck ausgesetzt sind und leicht platzen können.

Scheibenwischer austauschen

Bei Schnee und Nieselregen führen kaputte bzw. verschlissene Scheibenwischer zu Schlieren auf der Scheibe, die es fast unmöglich machen, nach vorne zu sehen. Auch hier können Sie aktiv werden und Ihre Scheibenwischeranlage selbst reparieren. Um den Scheibenwischer auszutauschen, müssen Sie ihn zunächst vom Arm lösen. Dazu gibt es spezielle Kunststoffgriffe, die Sie mit leichtem Druck lösen können. Den eigentlichen Wischer entfernen Sie dann aus dem Kunststoffadapter und tauschen ihn gegen einen Neuen aus. Anschließend befestigen Sie den Adapter wieder am Arm. Noch einfacher ist es, neue Scheibenwischer direkt mit Adapter zu kaufen, sodass er mit wenigen Handgriffen komplett ausgetauscht wird.

Unsere Checkliste: Was Sie sonst noch beachten sollten

  • Haben Sie schon die Winterreifen aufgezogen? Wenn nicht, wird es nun Zeit.
  • Überprüfen Sie Ihren Versicherungsschutz, denn im Winter kracht es häufiger! Vielleicht lohnt sich auch ein Wechsel - Sie können noch die KFZ-Versicherung wechseln bis 30.11., ehe es für dieses Jahr zu spät ist!
  • Wohnen Sie in einer bergigen Region, in der auf manchen StraßenSchneekettenpflicht besteht? Dann sollten Sie natürlich auch Schneeketten rechtzeitig ins Auto legen.
  • Steigen Sie auf Winter-Reiniger für die Scheibenwaschanlage um und behandeln Sie die Türdichtungen mit speziellen Pflegemittel, damit Sie bei Minusgraden nicht so schnell zufrieren.
  • Achten Sie darauf, dass alles für den Winter vorhanden ist: Eiskratzer und Abdeckfolie für die Windschutzscheibe gehören ins Auto, ein Türschloss-Enteiser in die Handtasche!
  • Machen Sie einen Termin beim Profi, um die Autobatterie zu überprüfen und ggf. Frostschutzmittel nachzufüllen.

Bild: © istock.com/trendobjects

Kommentare

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.