Repair Café Hamburg – 3 Dinge, die du fürs nächste Mal wissen solltest

19 Sep 2013 - 17:16

Der Besuch beim ersten Repair Café in Hamburg hat uns gezeigt, dass die Idee auch in der Hansestadt gut funktioniert. Viele Besucher und engagierte Experten waren vor Ort – du warst nicht da? Dann schaue dir doch mal kurz an, was du verpasst hast und was dich erwartet.

 

Grundsätzlich haben Repair Cafés ein Ziel: Menschen mit Experten zusammenbringen, die kostenlos helfen, defekte Geräte wieder zu reparieren. Das kommt dir bekannt vor? Kein Wunder, denn genau das versuchen wir mit Swaki zu erreichen – nur eben online. Weil Repair Cafés und Swaki so gut zusammenpassen, wollen wir unser Engagement für das nächste Repair Café am 23. November in Hamburg noch ein wenig ausbauen.

 

Beim nächsten Repair Café sind wir vorbereitet

 

Als wir im August zum Repair Café im Hamburger Sasel-Haus waren, hatten wir eigentlich nur vor, uns das Ganze mal anzuschauen. Aber die sympathische Organisatorin Kristina Deselaers hat Christian schnell überzeugen können, selbst eine Station zu eröffnen. Das Problem war, dass wir natürlich kein eigenes Werkzeug dabei hatten. Zwar konnte sich Christian immer wieder mal was von den Experten von nebenan besorgen, das war aber natürlich nicht das Wahre.

 

Beim nächsten Mal bringen wir also alles mit, was wir vielleicht bei den Elektro-Reparaturen gebrauchen könnten: Werkzeug, Kabel, Testgeräte – und natürlich wird auch das Repair Café noch mehr Reparatur-Utensilien bereitstellen, wie wir in einem Gespräch mit Kristina erfahren haben.

 

Mehr Stationen, um die Wartezeiten zu verkürzen

 

Zwischenzeitlich war es richtig voll, was natürlich auch die Wartezeiten ein wenig verlängert hat. Deswegen sucht das Repair Café natürlich händeringend nach weiteren Helfern, die mit Ihrem Expertenwissen glänzen wollen – und da kommst du ins Spiel. Wie bei Swaki kannst du beim Repair Café anderen Menschen beim Reparieren helfen. Wenn du Interesse hast, dann melde dich doch einfach per Mail unter info@repaircafe-sasel.de bei den Veranstalterinnen – die freuen sich bestimmt!

 

Darum solltest du das Repair Café besuchen

 

Also, wir wollen dir ja nicht vorschreiben, was du zu tun hast, aber: Ein Besuch beim Repair Café lohnt sich. Du musst nicht unbedingt gleich selbst mit dem Reparieren loslegen oder ein defektes Gerät mitbringen. Bei Kaffee und Kuchen kannst du dich auch einfach mit den Besuchern, Organisatorinnen und Experten über das Thema Reparieren austauschen, Erfahrungen teilen und bekommst so vielleicht den einen oder anderen Tipp mit auf den Weg. Jeder einzelne Besucher setzt hier nämlich ein Zeichen: Stoppt die Wegwerfgesellschaft – gemeinsam.

 

Das Repair Café in Hamburg findet am 23. November zum zweiten Mal statt und wird wieder zahlreichen Menschen helfen, defekte Geräte flottzubekommen. Wenn du dich einbringen willst, etwas Kaputtes zuhause hast oder dich mit Gleichgesinnten austauschen möchtest, dann komm doch auch vorbei!

 

Bis bald,

Euer Swaki-Team

 

Bildquelle: repaircafe-sasel.de

Kommentare

christiane vollert

christiane vollert (nicht überprüft)vor 17 Stunden 33 Minuten | können sie ein nokia x3

können sie ein nokia x3 reparieren

Chris

Chrisvor 2 Stunden 26 Minuten | Hallo! Du solltest solche

Hallo!
Du solltest solche Fragen lieber in unserem Diskussionsforum stellen:
http://swaki.de/reparaturforum/repaircafe-hamburg-sasel-am-23112013
Gruß

André

Andrévor 7 Wochen 5 Tage | Super Sache, nur leider

Super Sache, nur leider außerhalb meiner Reichweite... Wenn mal ein Repaircafé nach Chemnitz oder Dresden kommt, bin ich bestimmt dabei ...

Chris

Chrisvor 7 Wochen 5 Tage | Wie Swaki ist das Repaircafé

Wie Swaki ist das Repaircafé ein Mitmach-Projekt.
Vielleicht organisierst du einfach selbst eins oder animierst jemanden dieses zu tun.
Da wir gute Kontakte nach Holland zur Repaircafé Stiftung haben und auch zu den Hamburger Organisatoren, stellen wir dir gern einen Kontakt her. ;-)

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.